top of page
  • AutorenbildThorsten König

Fallbeispiel: Lieferanten drängen auf Zahlung? Mit Factoring bleiben Sie liquide!

Ausgangssituation

Ein mittelständisches Produktionsunternehmen aus dem Ruhrgebiet steht vor einer ernsthaften Herausforderung. Ihre Lieferanten drängen auf frühere und pünktliche Zahlungen, um ihre eigene Liquidität zu verbessern. Gleichzeitig haben einige wichtige Kunden ihr Zahlungsverhalten geändert und zahlen nicht mehr pünktlich, was dazu führt, dass das Unternehmen selbst weniger Liquidität zur Verfügung hat. Hinzu kommt, dass die Banken die Kreditlinien nicht erhöhen.


Zahlen und Fakten:

  • Umsatz p.a.: 13.000.000 €

  • Offene Forderungen: ca. 1.500.000 €

  • Bisher durchschnittliche Zahlungsfrist der Kunden: 35 Tage

  • Verschlechtertes Zahlungsverhalten der Debitoren: Tendenz zu fast 60 Tagen durchschnittlichem Zahlungsverhalten, was die offenen Forderungen auf über 2 Mio. € erhöht

  • Kreditlinie der Bank unverändert: 1.000.000 €


Die Herausforderung

Das Unternehmen steht vor mehreren Problemen:

  • Zahlungsdruck durch Lieferanten: Lieferanten bestehen auf pünktliche Zahlungen und drohen, die Geschäftsbeziehungen zu beenden oder strengere Zahlungsbedingungen einzuführen.

  • Liquiditätsengpass: Durch verlängerte Zahlungsfristen der Kunden und unveränderte Kreditlinien der Banken hat das Unternehmen nicht genügend Liquidität, um Verbindlichkeiten jetzt früher und rechtzeitig zu begleichen. Es kommt zu mehr Mahnungen und dadurch zu Meldungen der Lieferanten bei ihren Warenkreditversicherern.

  • Risiko von Vorkasseforderungen: Aufgrund dieser Entwicklung und zunehmender Mahnungen sowie Meldungen der Lieferanten scheinen die Warenkreditversicherungen die Limite einzufrieren und ggf. zu reduzieren. Es besteht das Risiko, dass Lieferanten nur innerhalb der Limite liefern können, was die gesamte Situation weiter verschärfen würde, da Vorkasse droht.


Die Lösung: Factoring

Unser Kunde entschied sich für die Zusammenarbeit mit der CBS Finance GmbH im Factoring. Innerhalb von fünf Wochen konnte ein maßgeschneiderter Factoring-Vertrag erfolgreich abgeschlossen werden.


Sofortiger Liquiditätszufluss

Das Unternehmen erhielt einen Factoring-Rahmen in Höhe von 2,5 Mio. €, in dem alle aktuellen Forderungen innerhalb der Debitorenlimite verkauft werden können. Der Anbieter zahlt sofort 90% des Brutto-Rechnungsbetrags. Dadurch kann das Unternehmen seine Lieferanten pünktlich bezahlen und Skonto nutzen, was die Beschaffungskosten senkt.


Entlastung des Forderungsmanagements

Der Factoring-Dienstleister übernimmt das Mahnwesen und das Inkasso. Dies entlastet die internen Ressourcen des Unternehmens und stellt sicher, dass die Rechnungen professionell und effizient eingezogen werden.


Risikominimierung

Das Risiko des Forderungsausfalls wird auf den Factoring-Dienstleister übertragen. Dieser schützt das Unternehmen vor finanziellen Verlusten durch zahlungsunfähige Kunden zu 100%.


Verbesserte Beziehungen zu Lieferanten

Mit der gesicherten Liquidität durch Factoring kann die Produktionsfirma ihre Lieferanten pünktlich bezahlen. Dies stärkt die Geschäftsbeziehungen und schafft Vertrauen. Zudem kann das Unternehmen von Skonto und anderen Rabatten profitieren, die für frühzeitige Zahlungen angeboten werden. Vorkasse ist natürlich vom Tisch.


Zahlen und Fakten nach Einführung von Factoring:

  • Sofortige Liquidität: 1.850.000 €

  • Einsparungen durch Skonto: 3% von 650.000 € = 19.500 €

  • Entlastung des Forderungsmanagements: Einsparung einer Teilzeitkraft (jährliche Kostenersparnis inkl. Sozialversicherungen von knapp 40.000 €)


Praxisbezogenes Fazit

Dank der Entscheidung, Factoring zu nutzen, konnte das Unternehmen im Ruhrgebiet seine Liquiditätsprobleme erfolgreich lösen. Der sofortige Liquiditätszufluss von 1.850.000 € ermöglichte es dem Unternehmen, seine Lieferanten pünktlich zu bezahlen und von Skonto und Rabatten zu profitieren. Das Risiko von Forderungsausfällen wurde auf den Factoring-Dienstleister komplett übertragen, wodurch das Unternehmen vor finanziellen Verlusten aus Forderungsausfall geschützt ist. Durch die Entlastung des internen Forderungsmanagements konnten zudem Kosten eingespart werden.


Durch die strategische Nutzung von Factoring ist das Unternehmen nun in der Lage, seine Verbindlichkeiten pünktlich zu begleichen und die finanzielle Stabilität zu gewährleisten. Darüber hinaus konnte der Kunde unabhängiger von den Hausbanken sein und hat zudem seine Eigenkapitalquote enorm gesteigert. Die Zusammenarbeit mit CBS Finance und dem Factoring-Dienstleister hat nicht nur die Liquidität gesichert, sondern auch die Geschäftsbeziehungen zu den Lieferanten gestärkt.


Ihr Partner für maßgeschneiderte Factoring-Lösungen

Mit über 25 Jahren Erfahrung bieten wir umfassende Beratung und finden den perfekt passenden Factoring-Anbieter für Ihre Bedürfnisse. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Ihnen helfen können, Ihre finanzielle Stabilität zu verbessern und Ihre Geschäftsbeziehungen zu stärken.

4 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page